Funktionen im Lager

Wer gehört dazu? – Auf dem Zeltplatz wohnen viele Menschen
In jedes Zeltlager fahren jährlich viele Kinder. Dazu gehört einiges an Organisation, die von Ehrenamtlichen übernommen wird. In den letzten Jahren waren das pro Lager etwa 35 junge Erwachsene, die für das Lager eine wichtige Arbeit leisten. Zu einem so großen Zeltlager gehören viele unterschiedliche Aufgabenbereiche, die sich die Teamer untereinander aufteilen. Hier könnt ihr nachlesen, welche Funktionen es im Lager gibt und wer welche Aufgaben zu erledigen hat.

Lagerleitung
Einer muss den Überblick haben. Dafür gibt es jeweils eine Lagerleitung für Buben- und Mädchenlager, die für Organisation und Durchführung verantwortlich ist.

Gruppenleiter – Jede Kindergruppe hat einen eigenen Gruppenleiter
Eine Gruppe besteht aus sechs bis acht Kindern, die etwa gleichaltrig sind. Betreut wird jede Gruppe von ihrem Gruppenleiter. Zusammen wird gegessen, gespielt und der tägliche Dienst erledigt. Jede Gruppe wohnt in ihrem eigenen Zelt. Der Gruppenleiter ist dabei der erste Ansprechpartner für die Kinder und immer vor Ort.

Küche und Einkäufer
Das Küchenteam sorgt täglich für das leibliche Wohl. Morgens, mittags und abends wird frisch gekocht. Dazu gehört auch die Planung und Auswahl der Gerichte sowie die Kooperation mit den Einkäufern. Diese sorgen dafür, dass alles, was im Lager gebraucht wird zur rechten Zeit vorhanden ist. Für etwa 90 Leute kommt da einiges zusammen, weshalb die Einkäufer mehrmals täglich mit dem Einkäuferbus unterwegs sind, um zum Beispiel die Zutaten für das Mittagessen zu besorgen.

Bens/Hanjer und Labü
Im Mädchenlager sind die Bens und im Bubenlager die Hanjer die „Mädchen für alles“. Die Bens und Hanjer kümmern sich um sie Zu- und Abwasserversorgung sowie um die Gasflaschen in der Küche und im Duschzelt, füllen die Öllampen regelmäßig auf und sorgen dafür, dass abends genug Feuerholz da ist. Sie sind für sämtliche Reparaturarbeiten im Lager zuständig. Im Schrottzelt werden Werkzeuge, Baumaterialien und Holz für das Lager gelagert. Im Lagerbüro (Labü) gibt es für die Kinder Mal- und Bastelmaterialien. Von Tonpapier bis zu Lederresten ist hier alles zu finden. Auch beim Briefe nach Hause schreiben sind die Labübens und -hanjer gerne behilflich.

Sanitäter
Für kleine und große Verletzungen ist immer ein Sani zur Stelle. Das Lager ist gut ausgerüstet mit Erste-Hilfe-Materialien. In großen Notfällen wird der nächste Kinderarzt oder das nächste Krankenhaus angefahren.

Verkauf
Im Verkauf können die Kinder Schokolade, andere Süßigkeiten und Getränke zum Selbstkostenpreis kaufen. Dort können auch das Zeltlagerliederbuch sowie Postkarten und Briefmarken erworben werden. Die Kinder zahlen ihr Bargeld am Anfang des Lagers auf ein Sparbuch ein, damit nichts verloren geht.

Die Jüngsten
Die wichtigste Funktion im Lager haben die Kinder. Sobald die Jungen und Mädchen auf den Platz kommen, füllt dieser sich mit Leben. Denn was wäre ein Zeltlager ohne Spiele, Bastel-AGs, Duschaktionen, Wasserschlachten, Lagerfeuerpartys, Schwimmbadtag, Mottogeschichte und ohne Kinder?
Also: Sei dabei!